Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Neueste Rezensionen

Cover Premeditated Mortar englisch

Shannon Hammer hat ein neues Projekt. Sie soll mit ihrer Bautruppe für ihre Freundin Jane aus einer ehemaligen psychiatrischen Anstalt ein neues Hotel erschaffen. Das Haus hat eine bewegte Geschichte. Unter anderem wurde auch Janes Mutter hier behandelt. Shannons Freund Mac ist ebenfalls auf das Gebäude aufmerksam geworden. Man hat den wohlhabenden Autor als prestigeträchtigen Investor für den Umbau ins Auge gefasst. Zusammen besichtigt das Paar das Gelände und stellt dabei fest, dass sie selbst von einem Unbekannten beobachtet werden.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier des Umbauprojekts taucht plötzlich ein wütender Mob auf, der den Abriss des Gebäudes fordert. Einige der Demonstranten stürmen mit verdächtigen Gegenständen auf die Bühne zu. Shannon und Mac stürzen sich auf die Leute, doch einem gelingt es einen Eimer voll Kunstblut auf die Projektleiterin zu schleudern.

Am nächsten Tag hält die Ärztin, die zuletzt die Anstalt geleitet hat, eine Rede vor dem Gebäude, in der sie sich vor allem selbst lobt. Auch die Demonstranten kehren zurück. Dank verstärkter Polizeipräsenz verhalten sie sich an diesem Tag jedoch friedlicher. Vor allem die Anwesenheit der Ärztin scheint sie einzuschüchtern. Im Inneren des Gebäudes entdeckt Shannon unterdessen auf den Bauplänen einen Teil der Anstalt, der anscheinend zugemauert wurde. Sie möchte unbedingt wissen, was sich hinter der neuen Mauer versteckt.

Obwohl der erste Mord erst nach 200 der 290 Seiten im Buch passiert, ist der Anfang von Premeditated Mortar unterhaltsam. Vielen anderen Cozy Mystery-Romanen gelingt dies nicht. Belohnt wird man zudem durch ein anschließend höheres Tempo bei der Aufklärung des Falls.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Mehr Rezensionen »