Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

1 - 5 von 567 Rezensionen auf der Seite.

Cover Bone Silence englisch

Nachdem die Schwestern Arafura und Adrana Ness die Ökonomie des Sonnensystems in Chaos gestürzt haben, ist ein hoher Preis auf sie ausgesetzt worden. Um nicht entdeckt zu werden, halten sie sich mit ihrem Raumschiff Revenger möglichst von bewohnten Welten fern. Doch jetzt ist die Zeit gekommen, endlich an Land zu gehen und Nachschub einzukaufen. Mit etwas Glück und unerwarteter Hilfe gelangen die Crewmitglieder durch den Zoll und die Schwestern teilen sich auf. Beide verfolgen dabei ihre eigenen Ziele. Adrana sucht nach einem Außerirdischen, der ihre Fragen zu den mysteriösen Artefakten, die man ahnungslos als Währung verwendet, und über die vergangenen Zivilisationen beantworten kann. Arafura sucht hingegen nach einer Medizin, die die Ausbreitung der leuchtenden Infektion auf ihr Gehirn verlangsamen kann. Beide werden sie fündig, auch wenn der Preis, den sie zahlen müssen, hoch ist.

Arafura kann ihre Medizin nicht in ausreichender Menge für eine längere Raumreise erhalten und Adranas außerirdischer Kontakt will sich im künstlichen Tiefschlaf auf eine andere Welt schmuggeln lassen, bevor er irgendwelche Fragen beantwortet. Außerdem ist man hinter ihm her und will ihn zum Schweigen bringen. Auf dem Weg zurück zum Schiff werden sie überfallen und können nur knapp entkommen.

Da sie bei ihrem Landgang nicht die Zeit hatten, einen neuen außerirdischen Knochen zur Kommunikation zwischen den Raumschiffen zu kaufen, müssen sie versuchen, durch einen Überfall an einen Knochen zu gelangen. Nach Monaten im All stößt die Revenger auf ein einzelnes Schiff, das sie angreifen können. Die Schwestern versuchen den Überfall möglichst rücksichtsvoll durchzuführen und das andere Schiff nicht zu stark zu beschädigen und dessen Besatzung nicht zu töten. Sie hinterlassen dem Schiff sogar Materialien zur Reparatur. Doch bevor sie ihre Reise fortsetzen können, wird das überfallene Schiff von der Flotte angegriffen, die Jagd auf die Revenger macht. Um das Schiff zu schützen, treffen die Schwestern die folgenschwere Entscheidung, es an die Revenger zu binden und es mitzunehmen.

Vor allem die großen Geheimnisse des Sonnensystems, dem die beiden Schwestern im Verlauf der Handlung immer näherkommen, machen für mich den Reiz von Bone Silence aus. Dies überbrückt auch den Mittelteil des Buches, der hauptsächlich aus einer Raumreise besteht. Am Ende kann Alastair Preston Reynolds hier mit einigen interessanten Ideen aufwarten. Das Piraten-Thema der Revenger / Rache-Reihe wird im letzten Band noch einmal voll ausgespielt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover A Murderous Misconception englisch

Katie Bonner, die Managerin der Artisan Alley, ist schockiert als sie online geht, um Werbung für das bevorstehende Erntefest zu veröffentlichen und in den sozialen Medien auf ein Foto ihrer Rivalin Erikka stößt, die ihre Schwangerschaft bekannt gibt. Der Vater des Kindes soll Katies Lebensgefährte Andy sein. Wütend stellt sie den Pizzariabetreiber zur Rede und dieser gibt zu, mit Erikka geschlafen zu haben. Katie beschließt, vorerst aus ihrem Apartment über der Pizzeria auszuziehen, um mehr Abstand von Andy zu haben.

Am nächsten Morgen geht Katie mit ihrem Freund Nick zum Joggen. Diesmal weicht sie von ihrer üblichen Route ab, um nicht auf die anderen Bewohner des Victoria Squares zu treffen, die sich bereits ausgiebig über sie und Andy unterhalten. Als die beiden in den Gassen hinter dem Platz an einer offenen Lagerhallentür vorbeikommen und einen Blick hineinwerfen, entdecken sie die Leiche von Erikka.

Der ermittelnde Polizeibeamte sieht Katie und Andy natürlich gleich als die Hauptverdächtigen an und setzt alles daran, sie dingfest zu machen. Katie dagegen sucht verzweifelt nach dem wahren Täter, um ihre Unschuld zu beweisen. Dabei erfährt sie interessante Dinge aus dem Leben der Verstorbenen und deren angebliche Schwangerschaft.

A Murderous Misconception setzt die Victoria Square Mysteries gelungen fort. Die Anzahl der Verdächtigen steigt im Verlauf des Buches immer weiter an. Nach der Aufklärung des Falls hätte ich mir noch ein paar Seiten mehr gewünscht, um die Geschichte ausklingen zu lassen. Dies scheint bei Cozy Mystery-Reihen in letzter Zeit jedoch nicht mehr üblich zu sein.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Babylon's Ashes englisch

Noch immer schleudern die radikalen Mitglieder der OPA Felsbrocken in Richtung Erde. Zwar kann die Navy diese inzwischen recht gut abfangen, doch die Angst auf der Erdoberfläche ist weiterhin groß, dass ein Geschoss durchkommt und dem angeschlagenen Planeten weiter zusetzt. Die Sterberate durch die bereits erlittenen Treffer ist weiterhin hoch und der Planet scheint verloren. Außerdem ist die gesamte Raumflotte an die Erde gebunden und kann sich nicht auf die Jagd nach den Tätern machen, die nun mit ihrer Free Navy das äußere Sonnensystem für sich beansprucht. Auch die außerirdischen Ringtore zu den anderen Sonnensystemen haben sie vollständig unter ihre Kontrolle gebracht. So wollen sie verhindern, dass die Menschheit das Sonnensystem verlässt und die an das Leben im Weltraum angepassten Menschen zurückbleiben und aussterben.

James Holden und die Crew der Rocinante sollen für Erde und Mars das Raumschiff aufspüren, das das Bombardement der Felsbrocken koordiniert. Angeführt wird die Mission von der Marsianerin Bobby Drapper, mit der die Crew schon einmal zusammengearbeitet hat. Als die Rocinante das feindliche Raumschiff einholt und Bobby an Bord gehen will, tappt sie jedoch in eine Falle. Während Bobby in der Luftschleuse festsitzt, wird die Rocinante von Astronauten mit Schweißgeräten angegriffen. Nun muss die restliche Besatzung das Schiff verteidigen.

Marco Inaros plant derweil weitere Schritte, um letztendlich das gesamte Sonnensystem zu übernehmen und ein neues Zeitalter einzuläuten, in dem Erde und Mars keine Rolle mehr spielen. Seine drastischen Schritte stoßen jedoch nicht bei allen seinen Anhängern auf Verständnis und es kommt zu Abspaltungen in den Reihen der Free Navy.

Die Geschichte von Babylon's Ashes / Babylons Asche wird aus der Perspektive von 17 verschiedenen Charakteren erzählt. Einerseits ermöglicht dies die neue Situation im Sonnensystem und deren Konsequenzen auf die Bevölkerung möglichst breit gefächert darzustellen. So wird auch deutlich, wie die Menschen leiden und sich anpassen müssen, die ansonsten nicht so im Fokus der Handlung stehen. Andererseits verlangsamt es jedoch gerade am Anfang auch die Handlung, so dass es eine ganze Weile braucht, bis das Buch an Fahrt aufnimmt. Dann jedoch entbrennt ein spannender Kampf um die Zukunft der Menschheit.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Amelia Fang and the Naughty Caticorns englisch

Amelias Mutter hat ihrer Schwester Lavitora versprochen, für eine Nacht auf deren drei Caticorns aufzupassen. Amelia und ihre Freunde sind begeistert von der Vorstellung einer süßen Mischung aus Einhörnern und Katzen und bieten sogleich ihre Hilfe an. Dabei möchte Amelia auch beweisen, dass sie eine gute große Schwester sein wird, denn ihre Mutter erwartet ein weiteres Baby.

Kurz nachdem Tante Lavitora ihre drei angeblich ganz lieben und pflegeleichten Caticorns im Anwesen der Fangs abgegeben hat, um zu einem wichtigen Geschäftstermin zu eilen, setzen jedoch bei Amelias Mutter die Wehen ein. Ihre Eltern eilen ins Krankenhaus und Amelia und ihre Freunde müssen sich allein um die Caticorns kümmern, bis der Geisterbutler Wooo aus seinem Urlaub zurückkehrt. Leider stellen sich die drei niedlichen Wesen als gar nicht so nett heraus, wie es den ersten Anschein machte. In Windeseile haben sie das Anwesen verwüstet.

Amelias neuestes Abenteuer ist ebenso niedlich, unterhaltsam und positiv lehrreich, wie ihre vorherigen. Erneut hat Laura Ellen Anderson das Buch mit stimmigen und lustigen selbstgezeichneten Bildern der Figuren und Szenen verziert. Das Buch ist im Vergleich zum Vorgängerband deutlich runder. Die angeschnittenen Themen werden auch abgeschlossen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover The Book Supremacy englisch

Für Brooklyn und Derek ist es der letzte Tag ihrer Flitterwochen in Paris. Natürlich will Brooklyn noch einmal den großen Open-Air-Gebrauchtbüchermarkt besuchen. Dort erspäht sie eine alte Ausgabe von Ian Flemings Der Spion, der mich liebte, die sie günstig für ihren Mann ersteht. Dieser hat ein paar Stände weiter gerade Ned, einen alten Freund aus seiner Zeit beim britischen Geheimdienst getroffen. Als Brooklyn zu ihnen stößt, bemerkt sie einen Fremden, der die beiden Männer beobachtet. Als sie ihren Mann darauf aufmerksam macht, macht sich der Fremde aus dem Staub und Ned nimmt seine Verfolgung auf.

Zurück in San Francisco besuchen Brooklyn und Derek den Spionageladen Spectre, den ein anderer ehemaliger Kollege aus Dereks Geheimdienstzeit eröffnet hat. Brooklyn ist begeistert vom integrierten Buchladen und Café. Hier trifft sie auf eine Gruppe von jungen, angehenden Thrillerautoren mit denen sie sich gleich anfreundet. Als Owen, der Betreiber des Ladens, erfährt, dass das Ian Fleming Buch, das Brooklyn in Paris gekauft hat, sich als eine seltene Erstausgabe herausgestellt hat, bittet er sie darum, sie zur Geburtstagsfeier seines Ladens ausleihen zu dürfen. Natürlich wird das Buch in einem alarmgesicherten Schaukasten ausgestellt. Doch das scheint einen Dieb nicht abschrecken zu können. Dieser schreckt nicht einmal vor Mord zurück, um an das Buch zu gelangen.

Erst nach mehr als der Hälfte des Buches passiert der erste Mord. Zwar sind die Themen des Buches - James Bond, Escape-Rooms und Spionagetechnologie - davor sehr interessant, doch es kommt bis dahin trotzdem leider keinerlei Spannung auf. In der zweiten Hälfte störte mich dann der Umgang mit der Technik. Es wirkt zum Beispiel unlogisch ohne Hilfsmittel nach einer versteckten Kamera zu suchen, wenn diese zum einen in die Cloud streamt und man die Videos auf dem Handy des Opfers sehen könnte und man sich zudem in einem Spionageladen befindet, der Suchgeräte für genau diesen Zweck in den Vitrinen ausliegen hat. Leider ist The Book Supremacy für mich aufgrund der lange Zeit fehlenden Spannung und der Logikprobleme der bisher schwächste Band der Reihe. Auf der letzten Seite wirkt es dann auch noch so, als würde ein abschließendes Kapitel fehlen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 | Weiter »