Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Rezensionen

1 - 5 von 469 Rezensionen auf der Seite.

Cover The Mortal Word englisch

Der Frieden zwischen den Mächten der Ordnung und des Chaos scheint in greifbarer Nähe zu sein. Die Bibliothek vermittelt bei einer geheimen Konferenz zwischen den Feenwesen und den Drachen. Doch dann wird einer der Vermittler der Drachen erstochen aufgefunden. Die anwesenden Bibliothekare können verhindern, dass die beiden Parteien, die sich gleich gegenseitig die Schuld zu weisen, aufeinander losgehen und die Konferenz beenden. Stattdessen wird mit dem Detektiv Vale ein neutraler Ermittler einbestellt, der den Mord aufklären soll. Ihm zur Seite steht jeweils ein Vertreter der drei beteiligten Parteien. Für die Bibliothek wird Irene gerufen, die zwar nicht an der Konferenz teilgenommen hat, aber eine enge Freundin von Vale ist.

Die Konferenz stellt sich als ein gefährliches Pflaster für Irene und Vale heraus. Nicht nur drohen ihnen die Feen und Drachen recht offen, es kommt auch zu vermehrten Anschlägen in der Stadt, bei denen die Beiden das Ziel sind. Auch die Spurensuche erweist sich als schwierig, da sie von allen Seiten mit Lügen und Halbwahrheiten konfrontiert werden. Vielerorts ist man auch nicht daran interessiert, den wahren Schuldigen aufzuspüren, es muss nur ein passender Sündenbock sein.

The Mortal Word ist durchweg spannend geschrieben. Irene kommt keinen Moment zur Ruhe und überall warten neue Spuren auf ihre Entdeckung. Im luxuriösen Paris, in dem der Band diesmal spielt, warten viele Gefahren und direkte Konfrontationen mit mächtigen Feen und Drachen auf die Hauptcharaktere. Durch die ständig wechselnden Schauplätze bleiben die Romane abwechslungsreich. Irene und Kai haben in den Romanen eine deutliche Entwicklung durchgemacht, die hier deutlich wird. Ich bin gespannt, wie es mit den beiden in Zukunft weitergehen wird.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Cover Lies Sleeping englisch

Peter Grant und Thomas Nightingale machen Jagd auf ihren ehemals gesichtslosen Widersacher. In der Hoffnung, einen seiner Lakaien aufschrecken zu können, observieren sie ehemalige Oxfordabsolventen mit möglichen Verbindungen zu magischen Kreisen. Einer von ihnen ist Richard Williams, vor dessen Haus Peter und seine Kollegin Guleed Wache halten, während Nightingale und DC David Carey im Inneren mit dem Verdächtigen sprechen. Kaum spürt Peter das Aufflammen einer magischen Entladung, da wird auch schon das Hausmädchen der Familie durch das Dach geschleudert. Die grazilen Bewegungen, die unnatürlichen Sprungfähigkeiten und die blutverschmierten Reißzähne geben den beiden Ermittlern einen ersten Hinweis darauf, dass sie es nicht mit einem menschlichen Gegner zu tun haben. Beim darauffolgenden Kampf kann das Wesen zwar entkommen, aber zumindest der Verdächtige bleibt lebensgefährlich verletzt zurück. Dieser muss über wichtige Informationen verfügen, wenn es die oberste Priorität des Hausmädchens war, ihn zum Schweigen zu bringen.

Es bleibt nicht bei dem einen Versuch. Kaum ist Richard Williams ansprechbar und liefert Peter ein paar erste Informationen, kommt es zu einem weiteren Anschlag auf ihn im Krankenhaus. Diesmal ist der Attentäter erfolgreich. Zwei Spuren, die die Polizei entdeckt hat, interessieren Peter besonders. Zum einen hat Richard Williams zu Lebzeiten insgeheim eine Glocke anfertigen lassen, die auf dem Hof der Gießerei noch immer auf Abholung wartet. Zum anderen entdeckt Peter in seinem Haus ein Drehbuch, dessen drei Autoren alle kürzlich unter merkwürdigen Umständen ermordet wurden. Die Geschichte spielt in London zu einer Zeit, in der hier noch die Römer herrschten und erzählt von einem Helden, der einen bösen Geist mit einem magischen Schwert tötet.

In Lies Sleeping / Die Glocke von Whitechapel erlebt man, wie Peter immer wieder magischen und nicht-magischen Spuren im Wechsel nachgeht. Mehrere Konfrontationen im Verlaufe des Buchs sorgen dabei für die nötige Spannung und der Sprachstil und die vielen Anspielungen für die Unterhaltung. Es finden sich zudem interessante neue Ideen, die die magische Welt von Rivers of London / Die Flüsse von London wieder etwas detaillierter erscheinen lassen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Lethal White englisch

Seitdem Cormoran Strike einen Serienkiller geschnappt hat, ist er bekannt wie ein bunter Hund. Das beeinträchtigt seine Arbeit als Privatdetektiv ungemein. Zum einen wollen ihn nun immer mehr Leute engagieren, zum anderen jedoch kann er sich nirgendwo mehr blicken lassen, ohne erkannt zu werden. Daher heuern er und seine Partnerin Robin Hilfskräfte für die Kanzlei an, um die Beschattungen zu übernehmen. Leider sind sie mit deren Arbeit häufig sehr unzufrieden. Mit Barcley, gegen den Cormoran in der Armee einmal wegen Drogenhandel ermittelt hat, unternimmt er einen neuen Versuch. Auch das Verhältnis zwischen Cormoran und Robin hat seit Robins Hochzeit gelitten. Die beiden gehen deutlich distanzierter miteinander um und arbeiten nicht mehr gemeinsam an Fällen.

Ein Jahr nach dem spektakulären Fall platzt Billy, ein verwirrt und obdachlos wirkender Mann, in Strikes Büro. Er erzählt dem Ermittler von dem Mord an einem Mädchen, den er und ein Mann namens Jimmy in ihrer Jugend beobachtet haben. Bevor Cormoran Details von Billy in Erfahrung bringen kann, flüchtet dieser auch schon wieder. Auch wenn der Mann verwirrt und unglaubwürdig erschien, lässt die Geschichte Strike keine Ruhe und er sucht die Gegend auf, aus der der Mann kam. Hier trifft er auf Jimmy Knight, der sich als Billys älterer Bruder herausstellt. Dieser spielt Billys Geschichte als Wahnvorstellungen herunter, doch Cormoran spürt deutlich, dass er hier an etwas dran ist.

Sein Treffen mit Jimmy bleibt nicht unbeobachtet. Strike wird von Kulturminister Jasper Chiswell beauftragt, etwas Handfestes über Jimmy Knight und gegen den Mann seiner Amtskollegin Della Winn herauszufinden. Die beiden ungleichen Männer versuchen den Minister zu erpressen. Was genau sie gegen Chiswell in der Hand haben, will dieser dem Detektiv jedoch unter keinen Umständen verraten. Es könnte ein großer Fall sein, den die Agentur dringend gebrauchen kann, um sich bei den durch die zusätzlichen Mitarbeiter stark gestiegenen Kosten über Wasser halten zu können und so akzeptiert Cormoran.

Als Strike Robin von dem neuen Fall erzählt, ist diese anfänglich gar nicht begeistert, doch erwärmt sich langsam dafür, als ihr Boss ihr erzählt, dass sie undercover ins Unterhaus gehen soll. Getarnt als Chiswells Patin, soll sie hier das Nachbarbüro von Della Winn ausspionieren. Barcley wird auf Jimmy Knight angesetzt, der Strike bereits persönlich kennt und er selbst übernimmt die restlichen anfallenden Arbeiten im Hintergrund. Durch den neuen, großen Auftrag spüren beide, dass endlich etwas von der alten Chemie zwischen Cormoran und Robin zurückkehrt.

In Lethal White / Weißer Tod versteht es J. K. Rowling die Leser das Buch hindurch mit einem stetigen Fluss neuer, kleiner Hinweise zu versorgen, die nach und nach ein großes Gesamtbild ergeben. Selbst bei der Auflösung des Falls durch die Ermittler hat sie Verzögerungstaktiken verwendet. So bleibt das Buch durchweg interessant. Ein Teil der Geschichte widmet sich wieder den Beziehungen von Cormoran und Robin zu ihren jeweiligen Partnern.

Die Hauptcharaktere wirken am Ende des Buches angekommen. Sie sind nun in einer neutralen Ausgangsposition für beliebig viele zukünftige Fälle. Was dazu passen könnte, dass die Romanreihe inzwischen auch zu einer TV-Serie (Amazon Partnerlink) geworden ist.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Cover Red Country englisch

Shy South und ihr Stiefvater Lamb haben die Getreideernte zum Markt im nächsten Ort gebracht und kehren auf ihrem Ochsenkarren zurück zu ihrem Gehöft. Doch dort erwartet sie ein grausamer Anblick. Die Gebäude wurden niedergebrannt und der alte Gully, der bei ihnen gelebt hat, an einem Baum aufgeknüpft. Shys jüngere Geschwister Pit und Ro wurden verschleppt. Shy und Lamb bleiben nur lange genug, um Gully zu begraben, dann machen sie sich mit ihrem Ochsenkarren an die Verfolgung der Täter.

Auf dem Weg stoßen sie auf weitere ausgebrannte Höfe und deren niedergemetzelte Bewohner. Nur einmal treffen sie auf einen Überlebenden. Die Eltern des jungen Leef wurden ebenfalls ermordet und auch sein kleiner Bruder wurde verschleppt. In der Hoffnung, ihn so wiederzufinden, schließt er sich Shy und Lamb an.

Als Shy, Lamb und Leef die einige Männer, die sich von der Hauptgruppe getrennt haben, einholen, traut Shy ihren Augen nicht. Der ihr Leben lang sanftmütige Stiefvater wird plötzlich zu einer mordenden Bestie. Anscheinend sind nicht nur in ihrer eigenen Vergangenheit einige Leichen begraben. Die Ermordung der Männer bringt ihnen jedoch die Kinder noch nicht zurück, allerdings haben sie jetzt ein neues Ziel. Die entführten Kinder werden nach Crease verschleppt, einem kleinen Minenort auf der anderen Seite des Landes. Um diesen zu erreichen, schließen sich die Drei einer Karawane an.

Söldnergeneral Nicomo Cosca erhält den Auftrag mit seinen Männern das Land nahe der Grenze, das noch nicht zur Union gehört, von Rebellen zu säubern. Mit ihm zieht Inquisitor Lorsen, der die Verhöre führen soll und den Rebellenanführer Conthus lebendig zurück auf das Territorium der Union bringen soll. Rücksichtslos vernichten die Söldner ganze Dörfer. In einem davon findet Cosca wertvolle Münzen, die aus Crease stammen. Schnell behauptet er seinem Auftraggeber gegenüber, dass sich dort die Rebellen verstecken müssen und befiehlt seiner Truppe die Richtung zu ändern.

Red Country / Blutklingen spielt circa zehn Jahre nach The Heroes / Heldenklingen. Das Buch bietet ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren aus den beiden Vorgängerbüchern und der The First Law Trilogy / Die Klingen Romane. Nachdem The Heroes / Heldenklingen verschiedene Blicke auf das Heldentum geworfen hat, werden in Red Country / Blutklingen Charaktere mit unterschiedlichen Ansichten auf Gott konfrontiert. Dies führt zu sehr interessanten Überlegungen. Mit diesem Band werden die Geschichten vieler Charaktere zufriedenstellend zu Ende geführt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe

Erika Mustermann

04.11.2018
Cover Erika Mustermann deutsch

Friederike, Anhängerin der Grünen und alleinerziehende Mutter der kleinen Zoe, ist über das Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl in Berlin gar nicht begeistert. Ihre Partei hat an Stimmen verloren und die Piraten sind neu eingezogen. Insbesondere gegen Volker Plauschenat richtet sich ihr Groll, denn dieser hat einen erfolgreichen Kurzfilm bei YouTube veröffentlicht, der auf einer Idee von ihr basiert. Ausgerechnet Volker soll nun neuer Abgeordneter für die Piraten werden.

Friederike reicht es. Die unbedarften Tweets, die Volker über seinen Jobwechsel postet, bringen sie auf die Palme. Zudem hat ihre Tochter Angst vor Piraten, auch wenn Friederike versucht Zoe den Unterschied zwischen Seeräubern und Politikern zu erklären. Sie beschließt, Volker Plauschenat und die Piraten im Alleingang zu Fall zu bringen. Dazu benötigt sie einen Skandal. Im Netz findet sie zwar reichlich Informationen über die Partei und Volker, doch nichts davon ist ausreichend, um ihn irgendwie anzugreifen. Sie muss mehr herausfinden und lässt sich von Yorick, einem Bekannten ihrer besten Freundin Heike, zu einem Crewtreffen der Piraten mitnehmen.

Schnell wird ihr bewusst, dass sie noch tiefer in die Partei vordringen muss, um im möglichen Dreck wühlen zu können. Als Yorick, dem sie inzwischen nähergekommen ist, sie zu einer Parteimitgliedschaft drängt, ergreift sie kurzerhand die Gelegenheit und hofft, dass ihre Grünen Parteikollegen davon nichts mitbekommen.

Zu anfangs wirkt es so, als würde Robert Löhr in Erika Mustermann die politische Szene nur karikieren und als seien seine Figuren nur lebendig gewordene Klischees. Doch es wird immer mehr zum Blick hinter die Fassaden der Menschen und zeigt, dass diese auch in der Lage sind über die Klischees hinter denen sich die anderen verstecken und über ihren eigenen Tellerrand hinwegzusehen. Das Buch weist eine ungewöhnliche Gestaltung auf, die die reine Prosa immer wieder aufbricht und zum Geist der Geschichte passt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 | Weiter »