Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Runelight englisch

Nachdem die regierende Ordensgemeinschaft am Ende von Runemarks / Feuervolk (Amazon Partnerlink) vollständig vernichtet wurde, sind einige Götter in die mittleren Welten zurückgekehrt. Jedoch sind sie stark geschwächt. Odin hat den Kampf nicht überlebt. Ihre Runenzeichen sind noch immer umgekehrt, so dass ihnen nur wenig Magie zur Verfügung steht und die Körper, die ihnen nach der Schlacht zur Verfügung standen, waren auch nicht erste Wahl. So muss Sif, die Frau von Thor, beispielsweise im transformierten Körper eines Hängebauchschweins ausharren. Mit ihren wenigen Mitteln versuchen sie in der Nähe des Red Horse Hill die Welt vor Kreaturen aus dem Traum zu verteidigen, die während ihrer Schlacht in Hel entkommen konnten. Ihnen zur Seite steht Maddy, Protagonistin aus Runemarks / Feuervolk (Amazon Partnerlink), die eigentlich Thors Sohn Mody hätte werden sollen. Sie verfügt über die neue Rune "Esche" und damit über mehr magische Kräfte als die alten Götter.

Maggie Rede ist eine junge Waise, die in World's End lebt, der einstigen Hochburg der Ordensgemeinschaft. Ihre Brüder waren Teil des Ordens und starben drei Jahre zuvor in der Schlacht. Ihre Eltern erlagen den Krankheiten, die kursierten, nachdem die Seelen der Ordensbrüder zur Schlacht gerufen wurden und ihre Körper verrottend zurück blieben. Maggie hat in den Katakomben unter der einstigen Universität ihre eigene Welt geschaffen. Hier versteckt sie Bücher, die sie aus der Bibliothek retten kann und eignet sich immer mehr Wissen über die Ordensgemeinschaft, die Götter, Dämonen, Chaos und Ordnung an. Dann taucht plötzlich Adam auf. Er war bei der Schlacht in Hel dabei und in seinem Geist ist Minir der Flüsterer entkommen. Vor drei Jahren hat er versucht die Götter zu vernichten und ist gescheitert. Jetzt will er es mit Maggies Hilfe erneut versuchen. Sie ist Thors zweiter Sohn und trägt die neue Rune "Eiche", kennt jedoch ihr magisches Potential nicht. Minir und Adam erzählen ihr Lügen über die Götter und die Schlacht, die so viele Leben gekostet hat, um sie für ihre Zwecke zu missbrauchen. Er will eine erneute Apokalypse einleiten und Maggie soll einer ihrer Reiter werden.

Unterdessen wird Loki von einer seiner Ex-Frauen und seinem Sohn entführt, die wie er ursprünglich Kreaturen des Chaos sind. Sie bietet ihm und den anderen Göttern ihre Hilfe beim Wiederaufbau von Asgard an und legt noch dazu Thors Hammer oben drauf. Loki ist äußerst misstrauisch. Nicht nur passt das Angebot überhaupt nicht zu ihr, die beiden verfügen zudem noch über neue Runen, die eigentlich in Göttern der neuen Zeit hätten wiedergeboren werden sollen. Die Götter nehmen das Angebot an und benötigen auch prompt die Hilfe der Chaoswesen, als Maggie, geleitet vom Flüsterer, Odins achtbeiniges Pferd aus dem Red Horse Hill erweckt. Dies hinterlässt einen Riss zwischen den Welten aus dem der Traum sprudelt und mit ihm unzählige Monster. Maddy versucht ihre Schwester vor dem Zorn der Götter zu beschützen und lässt Loki die Schuld am Entkommen des Pferdes übernehmen. Anschließend bittet sie die Weltenschlange um Hilfe, damit sie schnell durch den Traum nach World's End gelangen kann. Dort will sie ihre Schwester finden und aus dem Einfluss des Flüsteres befreien. Aus der Weltenschlange wird so plötzlich ein weiteres Pferd und Maddy die zweite Reiterin der Apokalypse.

Runelight kann mit einer Vielzahl neuer und interessanter Charaktere aufwarten. Dazu kommen die aus dem ersten Band der Reihe liebgewonnenen, altbekannten Figuren. Am Ende des Buches steht der Leser über 20 Göttern und Dämonen gegenüber. Joanne Harris gelingt es eine Balance zwischen den Perspektiven der Hauptcharaktere zu finden. Auch wenn dafür hier und da die Charaktere etwas zweidimensional rüberkommen. Loki übernimmt im ersten Teil des Buches die Rolle als Sündenbock und ständiges Opfer, dies wirkt bald eintönig. Drei weibliche und häufig vorkommende Figuren mit den Namen Maddy, Maggie und Mandy in einem Buch können den Leser schon einmal im Lesefluss stolpern lassen.

Die Geschichte von Runelight ist durchweg spannend, schließlich droht ab Beginn des Buches das Ende der Welt und bis zum Schluss weiß der Leser nicht, wer welche Fäden zieht und wie die Apokalypse einleiten oder verhindern wird. Maggies Sinneswandel am Ende wirkt jedoch zu forciert und plötzlich. So lange sträubt sie sich und dann werfen ein paar Menschen Steine und schon läuft sie über. So wie das Buch ausgeht, steht vermutlich noch eine Fortsetzung an und es bleibt abzuwarten, wie sie sich noch entwickeln wird.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe