Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Mr. Monk Gets Even englisch

Nachdem am Ende von Mr. Monk is a Mess Natalie Teeger, seine langjährige Assistentin, in der Kleinstadt Summit zurückgeblieben ist, um selber als Polizistin zu arbeiten, hat er in ihrer Tochter Julie den passenden Ersatz gefunden für den Sommer gefunden. Während ihrer Semesterferien übernimmt die Berkley-Studentin die früheren Aufgaben ihrer Mutter und muss bald feststellen, dass Mr. Monk Gift für das Privatleben seiner Assistentinnen ist. So muss sie ein Date nach dem anderen kurzfristig absagen, nur weil Adrian glaubt zu wissen, wer der Mörder ist und unbedingt sofort zum Polizeipräsidium gefahren werden möchte. Auf Grund eines winzigen Details ist er fest davon überzeugt, dass die letzten drei Morde, an dessen Tatorten er zugegen war, miteinander in Verbindung stehen. Nicht nur das, sein Hauptverdächtiger ist in allen drei Fällen der Multi-Milliardär Cleve Dobbs, der mit seinem Elektronikkonzern Peach Steve Jobs und Apple Konkurrenz gemacht hat. Captain Stottlemeyer und Lieutenant Devlin von der Mordkommission finden das sehr weit hergeholt, wollen Monk aber zumindest mit Dobbs sprechen lassen.

Ein anderes Problem, das Adrian beschäftigt, hängt mit Dale the Whale zusammen. Der stark übergewichtige Mörder, den Mr. Monk hinter Gitter gebracht hat, soll im Krankenhaus sein vieles Fett wegoperiert bekommen, damit die Kosten seines Gefängnisaufenthalts gesenkt werden können. Adrien ist sofort davon überzeugt, dass der Mann, der ihm und seiner verstorbenen Frau Trudi versucht hat, das Leben zur Hölle zu machen, einen Plan ausgeheckt hat, um die Operation zur Flucht aus dem Vollzug zu nutzen.

Unterdessen leidet Natalie in Summit unter Heimweh und vermisst neben ihrer Tochter auch Adrian und die Aufregung in einem Mordfall zu ermitteln. Seit Mr. Monk die Stadt verlassen hat, gab es keine Morde mehr und so muss sie sich damit trösten, einen Ring von Waschmitteldieben auffliegen zu lassen. Worauf sie sich allerdings freut, ist ihr baldiger Besuch in San Francisco zur Hochzeit von Adrians Bruder Ambrose Monk und dessen Assistentin Yuki.

Mr. Monk Gets Even ist der letzte Band der Mr. Monk-Reihe, den Lee Goldberg verfasst hat. Der Nachfolgeband, Mr. Monk Helps Himself wird von Hy Conrad geschrieben. Das Buch ist ein sehr gelungener Abschied für Lee Goldberg. Die Hauptcharaktere stehen vor großen Entscheidungen. Julie muss sich entscheiden, ob ein Ferienjob es ihr in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit wert ist, ihr Leben als Adrians Assistentin aufs Spiel zu setzen. Ihre Mutter ist hin und her gerissen zwischen ihrem alten Leben an der Seite von Mr. Monk und ihrem neuen als Polizistin im weit entfernten Summit. Und Adrian Monk stellt sich der Frage, ob er es riskieren kann, etwas Glück in sein Leben zu lassen. Die Emotionen und Gefahren brodeln die ganze Geschichte hinweg und der Leser wird schnell mitgerissen. Man darf gespannt sein, ob Hy Conrad mit Mr. Monk Helps Himself da mithalten kann.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe