Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover The Silurian Gift englisch

Unternehmer Rick Pelham hat am Südpol angeblich einen Supertreibstoff gefunden, den er Feuereis nennt. Was den Doctor etwas misstrauisch macht, ist dass Pelham gleich bei seiner ersten Bohrung auf den Treibstoff gestoßen ist und ihn in unglaublich kurzer Zeit raffinieren konnte. Um der Sache auf den Grund zu gehen, lädt sich der Doctor selbst zu einer Pressekonferenz in der Antarktis ein. Doch noch bevor die Veranstaltung richtig losgehen kann, ereilt den Firmenchef ein Hilferuf von seiner Raffinerie. Ein Arbeiter wurde von einem Tier angefallen und schwer verletzt. Der Doctor begleitet Pelham zum Verwundeten. Dieser stammelt immer wieder nur ein Wort: Dinosaurier.

Kurz darauf fällt auf der Basis der Strom aus und es kommt zu einem weiteren Angriff. Beim Herumschnüffeln trifft der Doctor auf einige Wissenschaftler der Silurian. Diese Echsenwesen haben die Erde schon lange vor den Menschen bewohnt und leben jetzt im Tiefschlaf unter der Oberfläche. Pelham hat eine ihrer Schlafkammern entdeckt und hält jetzt die Echsen als Geiseln. Von der Handvoll wacher Wissenschaftler lässt er sich den Treibstoff herstellen. Der Doctor will natürlich sofort helfen. Doch eine Erklärung für die Angriffe fehlt ihm noch. In Frage kommt das silurische Militär und dessen Ungeheuer, die ebenfalls in den Schlafkammern untergebracht waren und von denen einige erwacht sein könnten.

The Silurian Gift ist in der Quick Reads-Reihe erschienen und bietet dem Leser eine schnelle und unterhaltsame Geschichte zu einem kleinen Preis. Der elfte Doctor versucht verzweifelt zwischen den Menschen und Silurian zu vermitteln, bevor er erneut den gesamten Planeten retten muss. Positiv an der Geschichte ist, dass es nicht allzu viele Tote gibt und sich das Verhalten einiger Charaktere zum Ende hin noch zum Positiven wandelt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe