Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Psych's Guide to Crime Fighting for the Totally Unqualified englisch

In Shawns erstem Buch versucht er zu erklären, wie man ein selbständiger Detektiv wird. Dabei driftet er viel in Interessensgebiete ab, die ihm selbst besonders am Herzen liegen oder findet Wege über Gus herzuziehen. Gus, Juliet und Buzz McNab durften für ihn Korrekturlesen und so findet sich ein wahrer Krieg zwischen Shawn und seinen Korrekturlesern in den Fußnoten, die teilweise unterhaltsamer sind, als die eigentlichen Kapitel. Diese umfassen passende Themengebiete wie die Observation, die Wahl des richtigen Autos, geeignete Kleidung für den Tatort, Steuererklärungen oder Büroausstattung und unpassende Themengebiete, wie wer Shawn in einer Verfilmung seines Lebens spielen sollte. Die Kapitel enden mit jeweils einem Quiz, das sich lose am Inhalt der vorherigen Seiten orientiert und dessen richtige Antworten häufig gar nicht mit aufgeführt sind. Die Fragen sind nicht ernst gemeint, so dass man gar nicht erst versuchen sollte, selbst auf Shawns um die Ecke gedachte Lösungen zu kommen. Im Endeffekt enthält das Buch keinerlei hilfreiches Wissen zum Thema Ermittlungen, aber vieles, was man als typisch Shawn bezeichnen könnte.

In Psych's Guide to Crime Fighting for the Totally Unqualified kommen alle aus der Serie bekannten Hauptcharaktere und einige häufiger aufgetretene Nebenrollen, wie die Profiler Declan Rand und Mary Lightly oder die Serienmörderin Mr. Yang, zu Wort. So stößt man auf ein Rezept für selbstgemachtes Schaumbad von Shawns Vater Henry oder ein Gastbeitrag von Pathologe Woody über die Möglichkeiten eine Leiche aufzuschneiden. Das Buch wirkt absichtlich, künstlich zusammengeschustert, als wären Zeitungsartikel und Anmerkungen seiner Freunde und Kollegen eingeklebt worden. Darunter auch ein schnell ermüdender mehrere Seiten langer Streit zwischen Chief Vick und ihrer Schwester.

Besonders interessant sind hingegen die Beispielfälle, die Shawn dem lesenden Ermittler in spe präsentiert. Dieser Teil hätte ruhig etwas ausgebaut und ernster genommen werden können, dann hätte er Psych's Guide to Crime Fighting for the Totally Unqualified zu einem deutlich besseren Buch gemacht.

Shawns Abschweifungen und ignorantes Widersprechen von Tatsachen ist im Laufe einer TV-Ermittlung sehr unterhaltsam und wohl zu einem großen Teil für den Erfolg der Serie verantwortlich, jedoch ist es in so gehäufter Form, wie in diesem Buch nach einer Weile zu viel und somit nicht mehr witzig. Psych's Guide to Crime Fighting for the Totally Unqualified fügt sich in den aktuellen Stand der Serie, nach der Hochzeit von Carlton und Marlowe, ein und wurde in der Woche der Veröffentlichung auch in der aktuellen Folge gezeigt. Die Darstellung der Seriencharaktere ist makellos und überzeugend. Man kann sich gut vorstellen, dass sie zusammengearbeitet haben, um dieses Buch zu verfassen. Die Einblicke in deren Privat- und Berufsleben sind für Fans der Serie eine nette Ergänzung. Überzeugen kann das Buch auf Grund seiner vielen Schwächen jedoch nicht. Ein weiterer Roman in der Psych-Reihe oder ein informatives Begleitbuch wären eine bessere Wahl gewesen, als diese Sammlung von Shawns wirren Gedankengängen.

Inzwischen ist bekannt, dass Chad Gervich der tatsächliche Autor des Buches ist.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe