Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Cover The Bane Chronicles englisch

The Bane Chronicles / Die Chroniken des Magnus Bane beinhaltet elf Kurzgeschichten, die einige Abenteuer aus dem langen und bunten Leben des Hexenmeisters Magnus Bane wiedergeben. Die Geschichten werden von je einer Seite mit Illustrationen im Manga-Stil von Cassandra Jean eingeleitet. Sie sind sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Viele bekannte Charaktere aus Mortal Instruments / Chroniken der Unterwelt und Infernal Devices / Chroniken der Schattenjäger tauchen auf und der Leser erfährt mehr von ihren persönlichen Geschichten.

In What Really Happened in Peru besucht Magnus zusammen mit seinem Freund Ragnor Fell über einige Jahrzehnte verteilt gleich mehrfach das südamerikanische Land. Jedes Mal, wenn sie vor Ort einen Auftrag annehmen, um etwas Geld zu verdienen, endet es damit, dass sie anschließend nicht mehr sehr willkommen sind. Dennoch kehren sie immer wieder zurück.

The Runaway Queen spielt in Paris zur Zeit der Revolution. Zwar ist es nicht mehr so angenehm in der Stadt, doch Magnus ist mit seiner Kutsche unterwegs und freut sich auf seine erste Ballonfahrt. Auf Grund des schlechten Wetters, das zudem seine Kleidung ruiniert, wird daraus jedoch leider nichts. Als wäre das der schlechten Nachrichten noch nicht genug, begegnet er zudem dem Lakaien des Pariser Vampiroberhaupts und wird zu einer Party eingeladen. Zwar hat Magnus nichts für die Vampire übrig, jedoch sind sie zu einflussreich, als dass er es riskieren könnte, die Einladung abzulehnen. Endtäuscht kehrt er nach Hause zurück und nimmt ein Bad, als ein Besucher eintrifft. Der schnittige Alex von Fersen ist ein gutaussehender Schwede, der die Hilfe von Magnus in Anspruch nehmen will, um die französische Königsfamilie vor dem aufgebrachten Mob in Sicherheit zu bringen. Alleine wegen dem hübschen Alex zögert Magnus nicht, den Auftrag anzunehmen.

In Vampires, Scones and Edmund Herondale nimmt Magnus Bane in London an Friedensgesprächen zwischen den Unterweltlern und den Shadowhuntern teil. Gut verlaufen die Gespräche nicht, denn gerade die Shadowhunter sind den Unterweltlern gegenüber sehr feindlich eingestellt. Nur der junge Edmund Herondale scheint keine Animositäten zu hegen. Nach den Gesprächen sucht er Magnus auf, um mit ihm das Nachtleben von London unsicher zu machen.

Fünfundzwanzig Jahre später kehrt Magnus Bane in The Midnight Heir nach London zurück und trifft auf den angetrunkenen James Herondale. Dem jungen Mann wurde sein Herz gebrochen und schon bald muss Magnus herausfinden, wer dahinter steckt. Die junge Dame und ihre Ziehmutter scheinen jedoch gar keine guten Absichten zu haben. Sie wollen, dass Magnus für sie mehrere Shadowhunter umbringt.

In The Rise of the Hotel Dumort hat sich Magnus Bane nach New York zurückgezogen. Hier betreibt er eine illegale Kneipe für gewöhnliche Menschen. Abgesehen von der gelegentlichen Polizeirazzia ist das Leben ganz angenehm für ihn. Doch es deuten sich düstere Vorzeichen an. Zuerst warnt ihn ein junger Vampir, dass die Welt bald enden wird und dann erscheint auch noch der Oberste Hexenmeister Aldous Nix mit einer ähnlichen Warnung. Magnus hält es für besser, die New Yorker Shadowhunter darüber zu informieren. Doch diese nehmen seine Warnung nicht sonderlich ernst.

In Saving Raphael Santiago hat sich Magnus Bane vorgenommen, Privatdetektiv zu werden. Kaum hat er dies beschlossen und sich entsprechend eingekleidet, steht Guadalupe Santiago vor seiner Tür. Die aufgebrachte Mutter fürchtet um das Leben ihres Sohnes Raphael. Ein Vampir hat in ihrer Straße sein Unwesen getrieben und mehrere Kinder entführt. Raphael ist zusammen mit ein paar anderen Jugendlichen losgezogen, um den Vampir zur Strecke zu bringen und nicht wieder zurückgekehrt. Magnus hat schon eine Ahnung, wo er nach Raphael suchen muss.

Als Magnus Bane in The Fall of the Hotel Dumort nach New York zurückkehrt, findet er in seiner Wohnung vier lethargische Vampire auf seiner Couch sitzen. Nach ein paar drohenden Worten hat er seine ungebetenen Gäste vor die Tür gesetzt und mit etwas Magie die Wohnung wieder hergerichtet. Den bestialischen Gestank, den sie hinterlassen haben, wird er jedoch nicht komplett wieder los. Von den New Yorker Werwölfen erfährt er, dass die Vampire sich in letzter Zeit sehr merkwürdig verhalten und schon einige Menschen getötet haben. Die Werwölfe bitten Magnus um Hilfe, bevor sich die Shadowhunter einschalten und es die Situation eskaliert.

In What to Buy the Shadowhunter Who Has Everything (And Who You're Not Officially Dating Anyway) hat Magnus eine Kundin, für die er einen Dämonen beschwören soll. Die vielbeschäftigte Frau ist leicht ungehalten als sie erfährt, dass die Beschwörung Stunden dauern wird. Sie verlässt die Wohnung und will später zurückkehren, wenn der Dämon da ist. Nach der Beschwörung und während er auf die Rückkehr seiner Kundin wartet, versucht Magnus sich zu überlegen, was er seinem neuen Freund Alec Lightwood zum Geburtstag schenken könnte. Dazu ruft er ein paar seiner älteren Freunde an und auch der Dämon mischt sich ein und versucht ihm Ratschläge zu geben.

In The Last Stand of the New York Institute hat sich eine Gruppe junger Shadowhunter um Valentine Morgenstern zusammengefunden, die gegen die ihrer Ansicht nach zu laschen Gesetze der Konklave rebelliert und sich für die Ausrottung der Unterweltler einsetzt. Sie ziehen von Institut zu Institut und jagen Werwölfe, Vampire, Feen und Hexenmeister wegen angeblicher Verbrechen. Nun sind sie nach New York gekommen und haben erst ein Dutzend Vampire getötet und dann eine Werwolfsfamilie gefangen genommen.

In The Course of True Love (And First Dates) wartet Magnus Bane auf Alec, der ihn zum ersten Mal zu einem Date eingeladen hat. Da Alec spät dran ist, befürchtet Magnus, dass daraus gar nichts werden wird. Doch dann steht Alec plötzlich vor seiner Tür und ist sichtlich nervös. Magnus hat für das Date ein unauffälliges Unterweltler-Restaurant ausgesucht, in dem Alec nicht befürchten muss, dass ihn ein anderer Shadowhunter sehen könnte. Doch die anderen Gäste im Restaurant sind gar nicht erfreut, als Magnus mit einem Shadowhunter hereinkommt.

The Voicemail of Magnus Bane ist eine Sammlung von Nachrichten, die auf dem Anrufbeantworter von Magnus hinterlassen wurden, nachdem sich dieser von Alec getrennt hat. Neben Alec rufen ihn Isabelle, Clary, Simon, Raphael, Maia und ein paar seiner Kunden an.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe