Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Das magische Portal deutsch

Der inzwischen vierundzwanzigjährige Darian wuchs in Waisenhäusern und bei Pflegefamilien auf, denen teilweise tragische Unfälle zustießen. Dies änderte sich erst, als er auf seinen neuen Pflegevater Samuel Drake traf. Der reiche Geschäftsmann reiste mit dem Jungen um die ganze Welt und ermöglicht ihm nun sogar ein Studium in London. Hier verläuft sein Leben nahezu perfekt. Er verfügt über große finanzielle Mittel, eine hübsche Freundin und nach seinem Abschluss wartet schon ein Job im Imperium seines Vaters auf ihn.

Irgendwann fällt ihm jedoch auf, dass eine seiner Mitstudentinnen, sich immer irgendwie in seiner Nähe aufhält. Als Darin mit Mia, die durch ihre merkwürdige graue Kleidung und ihr komisches Verhalten - sie wurde schon häufiger dabei beobachtet, wie sie mit Bäumen spricht - auffällt, redet, stellen sie ein gemeinsames Interesse an Schottland fest. Für die Semesterferien haben einige Mitstudenten genau dorthin eine kleine Reise organisiert. Als Darian vor dem schwarzen Brett steht und überlebt, ob er sich dafür eintragen soll, rät ihm Mia auf sein Herz zu hören. Darians Freundin ist völlig entgeistert, als sie davon erfährt. Sie will nicht nur nicht mitfahren, sondern droht auch gleich mit ihm schlusszumachen, sollte er mitfahren. Er kann kaum glauben, dass sie das wirklich ernst meint und lässt sich davon nicht aufhalten.

Auch Mia ist Teil der Reisegruppe. Immer wieder kommen bei Darian beim Betrachten der Landschaft und alter Grabstätten seltsame Gefühle auf, die er nicht in Worte fassen kann, die Mia jedoch zu verstehen scheint. Diese distanziert sich vor allem abends von der restlichen jungen Leuten. Als Darian und Mia es an einem Tag nicht rechtzeitig zu einer Fähre schaffen, müssen sie die Nacht auf einer Insel verbringen. Dort bemerkt Darian merkwürdige Wesen mit denen Mia kommuniziert. Als er sie zur Rede stellt, sträubt sie sich, doch dann eröffnet sie ihm, dass sie eine halbe Dunkelelfe ist und Elementargeistern spricht. Sie stammt aus der Welt Albany, die Schottland sehr ähnlich ist und auch Darian wurde dort geboren. Er ist der Thronerbe des Menschenreichs und sie ist hier, um ihn zu beschützen. Damit sie gemeinsam nach Albany zurückkehren können, müssen sie jedoch erst den Zauberer Nordhalan finden, der Darian vor vierundzwanzig Jahren hergeholt hat.

Während ihrer gemeinsamen Suche entwickelt Darian immer stärkere Gefühle für Mia, doch diese versucht ihn zurückzuweisen, da sie als Mischwesen in Albany eine Ausgestoßene ist und niemals mit dem zukünftigen König zusammen sein dürfte.

Nach einer spannenden ersten Hälfte besitzt Das magische Portal in der zweiten Hälfte eine längere Phase, in der der Hauptcharakter lethargisch ist. Auch wenn ich die Notwendigkeit für die Handlung verstehe, macht mir so etwas als Leser immer wenig Spaß. Die Handlung der Weltennebel-Reihe ist auf drei Bände ausgelegt und so endet gleich der erste Band nicht mit einer Verschnaufpause oder einem großen Erfolg für die Protagonisten, wie man es vielleicht von anderen Reihen gewohnt ist. Weiterlesen ist also Pflicht.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe