Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Demon Road englisch

Es ist kein guter Tag für die sechszehnjährige Amber Lamont. Erst werden ihre Eltern Bill und Betty in die Schule zitiert, weil sich Amber erneut mit Mitschülerin gestritten hat, dann lassen ihre Eltern ihre Schulleiterin feuern und um Wiedereinstellung betteln. Als wäre das noch nicht genug, wird sie bei ihrer Arbeit in einem Diner von Kopfschmerzen und Schwindelattacken geplagt. Als ihr dabei ein Tablett herunterfällt und ein Gast mit Milchshake bespritzt wird, wird dieser aggressiv und will Amber feuern lassen. Auf dem Heimweg begegnet sie dem rüden Kerl und seinem Kumpel erneut. Als er diesmal handgreiflich wird, rastet Amber aus, beißt ihm einen Finger ab und zertrümmert ihm den Kiefer. Amber versteht nicht, was mit ihr passiert ist und glaubt, dass es sich um einen Adrenalinschub gehandelt hat.

Als ihre Mutter zuhause ihre blutige Kleidung findet, kommt die ganze Geschichte heraus. Doch ihre ansonsten immer sehr distanzierten Eltern sind nicht böse auf sie, sondern hoch erfreut und rufen sogleich die engen Freunde der Familie Kirsty, Grant, Alastair und Imelda zusammen. Schon bald sitzen die sechs Erwachsenen mit ihr zusammen am Esstisch, sind in viel besserer Stimmung als sonst und interessieren sich plötzlich für Amber. Diese ist vom Abendessen jedoch sehr müde geworden und verabschiedet sich bald, um früh schlafen zu gehen. In ihrem Zimmer erhält sie einen Anruf von ihrer Arbeitskollegin Sally. Die Polizei hat nach ihr gefragt und ist auf dem Weg zu ihrem Haus. Die beiden jungen Männer liegen im Krankenhaus und haben sie beschuldigt sie angegriffen zu haben. Kaum hat sie aufgelegt, trifft auch schon ein Streifenwagen ein. Bill und Betty öffnen die Tür und Amber macht sich auf dem Weg aus ihrem Zimmer, um die Situation zu erklären. Doch ihre Müdigkeit lässt sie nur langsam vorankommen. Vom Flur aus kann sie nicht nur das Gespräch ihrer Eltern mit den beiden Polizisten hören, sondern auch mit ansehen, wie diese sich in rothäutige, gehörnte Dämonen verwandeln und die Beamten in Sekundenschnelle töten. Der Schock über das, was sie mit ansehen musste, sitzt tief, doch nicht so tief, wie der folgende, als ihre Eltern ihren Gästen mitteilen, dass sie als nächstes zusammen Amber töten werden.

Amber schafft es gerade so zurück in ihr Zimmer, durch ihr Fenster hinaus in den Vorgarten und bis zur Straße, bevor sie zu Füßen von Imelda zusammenbricht. Widererwarten erwacht sie unverletzt in Imeldas Appartement. Nun erhält sie endlich Antworten auf die vielen Fragen, die ihr im Kopf herumschweben. Doch glauben will sie diese erstmal nicht. Laut Imelda sind sie, ihre Eltern und ihre engen Freunde vor über einhundert Jahren einen Pakt mit einem Dämon eingegangen, um selbst in Dämonen verwandelt zu werden. Dies beschert ihnen magische Kräfte und ein ewiges Leben. Um den Pakt aufrecht zu erhalten, müssen die Sechs jedoch alle sechszehn Jahre ein Kind zur Welt bringen und verspeisen, sobald sich dessen eigene dämonische Kräften offenbaren. Nun ist Amber an der Reihe. Nur weil Imelda seit dem Mord an ihrer letzten Tochter den Wunsch hegt, dem Treiben der Gruppe ein Ende zu setzen und sie nun versteckt hält, ist sie noch am Leben. Doch bei ihr kann Amber nicht bleiben, denn schon bald werden die anderen misstrauisch werden und dann ist sie in Imeldas Nähe nicht mehr sicher. Daher schickt diese Amber zusammen mit dem Leibwächter Milo und einer Tasche voller Geld fort. Zusammen sollen sie eine dauerhafte Lösung suchen, um Ambers Sicherheit zu gewährleisten und ihre Eltern zu stoppen, bevor diese sie aufspüren können.

Ihre gemeinsame Reise führt Amber und Milo auf die Demon Road. Ein gefühltes Netzwerk aus Straßen, die einem von einem düsteren Ort zum nächsten führen. Hier erwarten sie bei jedem Zwischenstopp übernatürliche Kreaturen und gefährliche Situationen. Die gefährlichsten dieser Kreaturen müssen sie auf ihrer Reise aufsuchen, um Amber zu helfen. Dabei treffen sie auf Serienmörder, Vampire und Hexen. Als wäre das noch nicht herausfordernd genug, muss Amber währenddessen auch lernen, ihre neue Gestalt und deren Aggressionen unter Kontrolle zu bringen. Außerdem muss sie die Tatsache verarbeiten, dass es ihre Eltern und deren Freunde sind, die sie jagen und töten wollen, während sie sich ganz allein auf einen völlig Fremden als ihre einzige Hilfe verlassen muss.

Demon Road / Highway und Hölle ist sehr unterhaltsam und ähnlich düster und brutal wie die Skulduggery Pleasant-Bücher von Derek Landy. Auch entwickeln Milo und Amber eine ähnliche Dynamik, wie Skulduggery und Walküre und bewegen sich ebenfalls durch eine gefährliche, magische Welt, in der sie sich bösen Monstern stellen müssen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe