Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Competence englisch

Primrose hat ein Problem, denn die Spotted Custard, das Luftschiff mit dem sie und ihre beste Freundin Prudence in der Welt unterwegs sind, ist weg. Sie hatten im Luftschiffhafen von Singapur angedockt und Primrose ist von Bord gegangen, um die Post zu holen, während die restliche Crew versucht hat, ein Leck in den Heliumballons des Schiffes zu flicken. Offenbar ist ihnen das nicht gelungen, denn als Primrose zum Anlegeplatz zurückkehrt, sieht sie die Spotted Custard vor sich in die Tiefe sinken. Im letzten Augenblick kann die Werlöwin Tasherit vom Ausguck zu ihr herüberspringen. So hat sie zumindest eine wehrhafte Begleiterin, während sie darauf wartet, dass es Prudence gelingt, das Luftschiff im eine Meile unter ihr gelegenen Singapur wieder flott zu bekommen.

Letztendlich ist es Primrose, die mit einem waghalsigen Manöver der Spotted Custard zu neuem Helium verhilft. Zurück an Bord können sie und Prudence endlich die Briefe von Lady Maccon entschlüsseln. Prudences Mutter hat einen neuen Geheimauftrag für die jungen Damen. Sie sollen einem vom Aussterben bedrohten Vampirklan in den südamerikanischen Anden zur Hilfe kommen.

Der Fokus von Competence liegt weniger auf den Vampiren in den Anden, als auf den Liebesbeziehungen zwischen den Crewmitgliedern. Dies trifft insbesondere auf Primrose zu, aus deren Sicht große Teile des Buches erzählt werden. Gail Carriger deckt in diesem Band mit ihren Charakteren große Teile des LGBT-Spektrums ab. Die Geschichte an Bord ist interessant und sehr unterhaltsam, so dass die weniger umfangreiche Handlung sich nicht negativ auf das Lesevergnügen auswirkt.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe