Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Father Christmas's Fake Beard englisch

Father Christmas's Fake Beard ist eine Sammlung von elf winterlichen und weihnachtlichen Geschichten für Kinder die Terry Pratchett in seiner Anfangszeit als Journalist für die lokale Wochenzeitung Bucks Free Press geschrieben hat. Begleitet werden die Geschichten von Zeichnungen des Künstlers Mark Beech. In der Deluxe-Edition (Amazon Partnerlink) des Buches sind diese Zeichnungen sogar farbig.

Wie seine anderen Kurzgeschichten, die in den Sammlungen Dragons at Crumbling Castle / Dralle Drachen und The Witch's Vacuum Cleaner / Die staubsaugende Schreckschraube erschienen sind, spielen viele der Abenteuer in der fiktiven Stadt Blackbury. Im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden ist Father Christmas's Fake Beard leider nur halb so umfangreich. In den Geschichten backen die Bewohner von Blackbury einen gewaltigen Weihnachtspie, werden eingeschneit und müssen sich mit lebendigen Wetterfahnen herumärgern. Der Weihnachtsmann versucht sich unterdessen als Angestellter in einem Kaufhaus und als erfolgloser Zoowärter. Eine der Geschichten über den Weihnachtsmann und einen einsamen Computer wurde später von Terry Pratchett in seinem Discworld / Scheibenwelt-Roman Hogfather / Schweinsgalopp (Amazon Partnerlink) wiederverwendet.

Die Geschichten in Father Christmas's Fake Beard sind durchweg unterhaltsam und ungewöhnlich. Sie sind für Kinder und Fans von Terry Pratchett gleichermaßen geeignet.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe