Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Amelia Fang and the Unicorn Lords englisch

Amelia und ihre Freunde Florence und Grimaldi wollen ihrem neuen Freund Prinz Tangine und seinem Vater Vladimir, dem König von Nocturnia, dabei helfen, seine verschwundene Mutter zu finden. Dazu müssen sie in das gefürchtete Königreich des Lichts reisen, denn Tangines Mutter Fairyweather ist eine Fee. Hier erwarten sie grauenvolle Kreaturen wie Schmetterlinge und Marienkäfer. Verkleidet, um nicht aufzufallen, brechen sie bei Tagesanbruch, normalerweise eine Zeit, zu der die Bewohner von Nocturnia ins Bett gehen würden, auf.

Sie vermuten die Frau des Königs in Glitteropolis. Um den Weg dahin zu finden, schlägt Amelia vor, einen Wunschbrunnen zu befragen. Leider stellt sich Florence etwas ungeschickt an und schafft es nicht nur, alle drei Wünsche zu verbrauchen ohne den Weg nach Glitteropolis zu erfahren, sondern auch den König in eine Biene zu verwandeln, die dann gleich davon fliegt. Nun müssen die Freunde sie nicht nur Tangines Mutter, sondern auch noch seinen Vater wiederfinden.

Glücklicherweise treffen sie auf den Kobold McSparkle, der ihnen anbietet, sie mit in die Stadt zu nehmen. Auf dem Weg dorthin macht Amelia jedoch einige merkwürdige Entdeckungen. Im Königreich des Lichts scheint etwas nicht mit rechten Dingen zuzugehen.

Amelia Fang and the Unicorn Lords / Wer hat Angst vor Einhörnern? ist neben einer netten Geschichte auch ein Appell gegen Vorurteile und Fremdenhass. Das Buch wurde erneut von Laura Ellen Anderson selbst illustriert. Die Zeichnungen sind gelungen und vom Stil her passend zur Stimmung des Schreibstils.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe