Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Water Weed englisch

Water Weed spielt zeitlich zwischen den Romanen The Hanging Tree / Der Galgen von Tyburn und Lies Sleeping / Die Glocke von Whitechapel. Die Graphic Novel erschien ursprünglich in vier Teilen und anschließend als Sammelband. Geschrieben wurde sie von Ben Aaronovitch und Andrew Carmel.

Bei einer Party kommt Peter Grant in Kontakt mit einer ungewöhnlichen Sorte Marihuana, bei der er Einflüsse von Magie und Sklaverei spüren kann. Zusammen mit Nightingale beschließt er, der Sache auf den Grund zu gehen.

Chelsea und Olympia, zwei jüngere Schwestern von Peters Freundin Beverley, die das Marihuana ursprünglich von zwei Drogenkurieren auf der Themse erbeutet haben, sind inzwischen ins Visier der Produzenten geraten. Die Killer, die auf die beiden Frauen losgeschickt werden, geben sich nach ihrer Festnahme jedoch schweigsam. Weiter kommt Peter jedoch mit der Beschreibung des Bootes, dass die Kuriere verwendet haben.

Zudem meldet sich eine Zeugin bei der Polizei. Bevor diese jedoch Informationen liefern kann, wird sie niedergestochen. Die Drogenproduzenten haben mitbekommen, dass die Polizei hinter ihnen her ist und beginnen ihre Mitwisser zu beseitigen.

Water Weed besteht zwar wie Detective Stories und Cry Fox erneut aus ursprünglich vier Teilen, jedoch ist im Gegensatz zu Cry Fox die Seitenzahl der Graphic Novel nicht reduziert. Die Geschichte verständlicher und interessanter als der vorherige Band und kann mit einigen emotionalen Momenten aufwarten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe