Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Amelia Fang and the Half-Moon Holiday englisch

Amelia und ihre Klassenkameraden freuen sich schon auf ihre Schulferien. Zum ersten Mal werden sie mit ihrer Pfadfindergruppe den Rainbow Rangers einen Ausflug machen. Amelia hat sich vorgenommen, bei diesem einwöchigen Campingabenteuer möglichst viele Pfadfinderabzeichen zu sammeln. Ziel ihrer Reise ist die verlassene Insel Sugarplum Island, zu der die Kinder für ihr erstes Abzeichen rudern müssen. Ein zusätzliches Abzeichen wollen die beiden Einhörner, die den Ausflug organisieren, an denjenigen überreichen, der als erster auf der Insel ankommt. Amelia liegt dank eines Rumplers der nicht so netten Frankie weit abgeschlagen zurück, als sich ihr Boot plötzlich wie von selbst bewegt und an allen anderen vorbei rast. Etwas unter Wasser scheint ihr zu helfen, doch leider kann Amelia unter der Oberfläche nichts erkennen.

Auf der Insel angekommen lernen die Kinder bald, wie sie sich weitere Abzeichen verdienen können. Unter anderem dadurch, dass sie ihr Essen selbst in der Natur finden. Prinz Tangine hält es nicht lange ohne seine königlichen Snacks aus und bricht ohne Erlaubnis in die Wildnis auf, um ein Restaurant oder einen Supermarkt zu finden. Amelia und ihre Freunde eilen ihm nach. Schon bald müssen sie feststellen, dass die Insel doch nicht so unbewohnt ist, wie sie angenommen haben.

Amelia Fang and the Half-Moon Holiday ist Amelias viertes Abenteuer. Die Welt der kleinen Vampirin vergrößert sich weiter. Die Geschichte ist vom Ton her etwas freundlicher als die bisherigen Bücher, da es dieses Mal keinen wirklichen Bösewicht gibt. In gewohnter Manier wurde das Buch von Laura Ellen Anderson selbst illustriert. Die monochromen Zeichnungen passen hervorragend zur Geschichte.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe