Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Mordsbrandung deutsch

Nach zwei Jahren Babypause macht Kriminaloberkommissarin Nina Moretti mit ihrem Mann Klaus und ihren beiden Zwillingen Chiara und Matteo nochmal für eine Woche Urlaub auf der Nordseeinsel Langeoog bevor es für sie zurück in den Berufsalltag geht. Anstatt in einer Ferienwohnung übernachtet die Familie dieses Mal bei ihrer Freundin Lotta Dönges und deren Mann Krischan und kleinem Sohn Eike, die sie hier vor einigen Jahren im Zuge einer Mordermittlung kennengelernt haben. Doch kaum ist Nina auf der Insel angekommen, wird auch schon eine Leiche gefunden.

Martin von Schlechtinger lebt jetzt seit fast fünf Jahren glücklich mit der Ferienhausvermieterin Annemarie auf Langeoog. Sein altes Leben in Köln hat er lange hinter sich gelassen. Als ihm jedoch auf der Insel eine Frau begegnet, die seiner Tochter zum Verwechseln ähnlichsieht, erinnert sich Martin daran, dass er seine beiden erwachsenen Kinder ebenfalls seit fünf Jahren nicht mehr gesehen hat. Er beschließt kurzerhand den Kontakt wiederherzustellen. Er hat jedoch keine Ahnung, wie er das schaffen könnte, denn seine Ex-Frau, die mit seinem Geld und ihrem neuen Lover nach Spanien abgehauen ist, möchte er nicht nach den neuen Adressen ihrer Kinder fragen. Daher bittet er seinen Freund Onno von der örtlichen Polizei um Hilfe. Der wird im Computer auch recht schnell fündig, da beide Kinder polizeilich bekannt sind. Martins Sohn Kevin saß im Gefängnis und seine Tochter Gina Marie wird per Haftbefehl gesucht.

Niedergeschlagen von dieser Nachricht schaut Martin am Abend etwas zu tief ins Glas und schafft es nicht mehr bis nach Hause. Als ihn Annemarie am nächsten Morgen sucht, findet sie erst Martin im Strandkorb vor einem ihrer Ferienhäuser und dann sein Fahrrad und daneben die Leiche eines jungen Mannes am Strand. Das Fahrrad lässt sie schnell verschwinden, dann ruft sie Onno und Lotta, die eine Viertelstunde später zusammen mit Nina am Tatort eintrifft. So hatten sich die beiden Frauen ihren ersten Urlaubstag nicht vorgestellt. Daher bleiben sie auch nur lange genug, um den Fundort zu sichern, bevor sie zu ihren Männern und Kindern zurückkehren, um mit ihnen zu den Robbenbänken zu fahren.

Mehrere sich auffällig verhaltende Fremde tauchen auf der kleinen Insel auf. Die Staatsanwaltschaft geht im Fall der gefundenen Leiche von einem Unfall aus und stellt die Ermittlungen ein. Nina und Lotta glauben jedoch, dass mehr an der Sache ist und ermitteln auf eigene Faust weiter.

Mordsbrandung ist wie ein Strandurlaub bei alten Freunden. Wenn man die bisherigen Bücher der Reihe gelesen hat, fühlt man sich gleich zuhause. Im Roman legen sich die Hauptcharaktere mit einer größeren Menge Gangstern an. Diesmal steht weniger die Ermittlung als das Austricksen der Gauner im Vordergrund. Die sympathische Gruppe von Figuren wächst mit dem Buch um ein weiteres Stück an und ich kann es kaum erwarten, bis in einem Jahr der nächste Band erscheint.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe