Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Erntedank deutsch

Ein Wasserschaden bei den Kluftingers macht das Haus vorerst unbewohnbar. Als wäre das noch nicht schlimm genug, wird der Kommissar während des Wasserschaufelns zu einem Tatort gerufen und muss seine Frau alleine mit dem Elend zurücklassen. Auf einem Bauernhof in der Nähe wurde eine grausam zugerichtete Leiche gefunden, auf deren Brust eine tote Krähe gelegt wurde. Kluftinger und seine Kollegen können sich noch nicht erklären, was das zu bedeuten hat, aber immerhin finden sie schnell heraus, dass es sich bei dem Toten um den Vermissten Gernot Sutter handelt.

Als Kluftinger und sein Kollege Hefele bei Sutters Frau eintreffen, ist diese schon ganz außer sich, weil die Polizei noch nicht mit der Suche nach ihrem Mann begonnen hat. Die Nachricht von Gernots Tod nimmt sie dann jedoch unerwartet gelassen entgegen. Von ihr erfahren die Beamten, dass Herr Sutter ein Reisebüro betrieb, dass ausschließlich Kaffeefahrten organisierte, bei denen die esoterischen Produkte seiner eigenen Tochterfirma an alte Mitmenschen verkauft wurden.

In der Zwischenzeit wird auch Sutters Auto und damit der eigentliche Tatort gefunden. Scheinbar hatte man dem Mann aufgelauert und dann am Straßenrand getötet. Auf dem Beifahrersitz wurde anschließend eine kryptische Nachricht auf einem blutverschmierten Zettel hinterlassen.

Auch bei der Tatwaffe kommen die Ermittler einen Schritt weiter. Das Ergebnis schlägt dem Kommissar jedoch auf seinen empfindlichen Magen. Ebenso der Fund einer zweiten Leiche, bei der erneut eine unverständliche Botschaft hinterlassen wurde. Nun ist gewiss, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben.

Auch bei Kluftingers zweitem Fall ist der Funke bei mir noch nicht übergesprungen. Der mürrische Kommissar zeigt weitere unliebsame Eigenschaften und Haltungen, die die Situationen nicht witzig, sondern eher unverständlich erscheinen lassen. Bei der Arbeit am Fall wird sehr viel Zeit in eine Richtung investiert, während Spuren- und Umfeldanalyse sehr kurz kommen. So wirkt auch der Roman wenig abwechslungsreich. Erst gegen Ende nimmt er dann wieder ein bisschen Fahrt auf.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe