Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Leviathan Wakes englisch

Dank eines Fusionsantriebs gelang es der Menschheit das Sonnensystem zu erobern. Inzwischen leben Hunderte von Millionen von Menschen auf den Planeten, Monden und Asteroiden, die die Sonne umkreisen. Jim Holden ist erster Offizier auf dem Transportraumschiff Canterbury, das Eisberge aus den Saturnringen in den Asteroidengürtel zieht, um die Leute dort mit Wasser zu versorgen. Ihr aktueller Flug wird jedoch von einem Notruf unterbrochen. So etwas darf man im Weltraum nicht ignorieren und sie sind das einzige Schiff in der Nähe. Widerwillig bremst der Kapitän ab, um der Scopuli zur Hilfe zu kommen. Jim und eine kleine Entermannschaft nehmen für die letzten Kilometer das Beiboot und finden die Hülle der Scopuli aufgesprengt. Im Inneren treffen sie auf keine Besatzungsmitglieder. Nur der Notruf sendet einsam sein Signal aus. Als sie ihn öffnen, finden sie im Inneren einen Peilsender. Nun begreifen sie endlich, dass sie in eine Falle getappt sind. Doch da ist es bereits zu spät. Die Canterbury wird von einem unbekannten, getarnten Schiff angegriffen und vollständig zerstört, während Holden und die anderen vom Beiboot aus hilflos mit zusehen müssen.

Miller arbeitet als Ermittler für die Sicherheit auf dem Zwergplaneten Ceres zwischen Mars und Jupiter. Als ihn seine Vorgesetzte in ihr Büro ruft, ahnt er nichts Gutes. Miller wird mit einem Privatauftrag einer Investorenfamilie betreut. Er soll Julie, die Tochter der Familie, die ihr Luxusleben hinter sich gelassen hat und in den Asteroidengürtel gezogen ist, finden und zur Erde zurückschicken. Das Kidnapping einer erwachsenen Frau stößt ihm zwar sauer auf, wehren kann er sich gegen diesen Auftrag jedoch nicht. Miller kommt jedoch erst gar nicht dazu, mit der Suche nach Julie zu beginnen, denn eine öffentlich gesendete Nachricht von Holden trifft auf Ceres ein. Er berichtet darin von der Zerstörung der Canterbury und den Spuren, die er auf der Scopuli gefunden hat. Dies eskaliert die Stimmung auf der Station und führt zu Unruhen gegen Menschen, die auf den inneren Planeten geboren wurden. Miller und seine Kollegen müssen diese erst eindämmen, bevor er sich seinem Sonderauftrag widmen kann. Als er endlich dazu kommt, findet er in Julies Wohneinheit eine Nachricht ihrer Familie, die Konflikte zwischen Planeten- und Asteroidenbewohnern vorhersagt und das Wochen, bevor die Canterbury zerstört wurde. Miller wittert eine große Sache, in die er da hineingestolpert ist.

Die Perspektive in Leviathan Wakes / Leviathan erwacht wechselt mit den Kapiteln immer zwischen Holden und Miller hin und her. Die beiden Männer sind einerseits sehr unterschiedlich, was ihre Einstellung der Menschheit und der Freiheit von Informationen angeht und sich andererseits auch sehr ähnlich, was ihre Passion und Sturheit angeht. Im Roman werden die Protagonisten mit vielen moralischen Grauzonen konfrontiert und müssen ihren eigenen Weg finden. Daniel James Abraham und Ty Franck verbinden in ihrem Werk Aspekte von Space Opera, Politik-Thriller, Horror und Noir-Mystery zu einer fesselnden Mischung. Laut dem Interview am Ende des Buches, haben sie sich beim Handlungsrahmen gezielt für die seltener in der Science Fiction zum Thema genommenen Zeit zwischen der nahen Zukunft und der fernen Zukunft, wenn die Menschheit bereits zwischen den Sternen reist, entschieden. Der Roman zeigt daher, wie die Menschen mit ihren aktuell vorherrschenden Verhaltensweisen, ihrer Gier und schnellen Bereitschaft zum kriegerischen Konflikt, in unser Sonnensystem aufbricht und die Probleme dabei auf neue Größenordnungen skalieren.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe ~ Original-Ausgabe