Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Der Beginn

08.03.2020
Rezensionsexemplar
Cover Der Beginn deutsch

Der Beginn basiert auf der gleichnamigen Hörspielreihe von Markus Heitz. Ähnlich wie bei einem Hörspiel und eher seltener bei Büchern gibt es eine Erzählerin, die lediglich das Überblenden zwischen den Szenenwechseln kommentiert. Außerdem streut sie Einblicke in die Geschichte des Henkerhandwerks über die Jahrhunderte ein.

Geneve Cornelius lebt im modernen Leipzig und arbeitet dort als Heilkunde-Expertin. Aus der Jahrhunderte alten Fehde ihrer eigenen Scharfrichter-Familie mit der Familie Bugatti versucht sie sich herauszuhalten. Im Gegensatz zu ihrer Mutter und ihrem Bruder hat Geneve selbst nie gerichtet, sondern sich auf das Heilen spezialisiert. Dann jedoch erreicht sie ein überraschender Anruf ihres Bruders Jacob, der sie nach London einlädt. Keine Stunde später wird Jacob jedoch enthauptet. Der unbekannte Angreifer redet von Rache für die Sünden der Familie Cornelius, deren Mitglieder vor langer Zeit durch Folter falsche Geständnisse erzwungen haben sollen, und an den anderen Familien, die sich an den anschließenden Verurteilungen bereichert haben.

Als wäre der Anruf von Jacob noch nicht ungewöhnlich genug gewesen, erreicht Geneve an diesem Tag auch noch ein Brief einer alten Bekannten, die davon berichtet, dass die ewigen Streitigkeiten mit der Familie Bugatti wieder aufflammen und Geneve sich wappnen soll. In derselben Nacht bricht ein verzweifelter Gestaltenwandler in ihre Wohnung ein, um in ihren Vorräten ein Gegengift zu finden. Geneve hilft dem Wandler und seiner Freundin Dara und erfährt dafür von neuen übernatürlichen Wesen aus Asien, die sich in Leipzig niederlassen und ausbreiten. Aber auch bei diesen Zwistigkeiten will sich Geneve heraushalten und ihre Neutralität bewahren.

Auch Geneves Mutter wurde über den Mord an Jacob informiert und ist nach London gereist, um der Sache nachzugehen. Sie entdeckt auf der Leiche Brandmale mit dem Siegel der Bugattis. Als sie von Geneve verlangt, dass diese ihr dabei hilft, den Täter zu finden und Rache zu nehmen, lehnt Geneve ab.

Alessandro Bugatti persönlich taucht bei Geneve auf, um zu versichern, dass er nichts mit dem Tod von Jacob zu tun hat. Angeblich wurde sein Henkerschwert mit seinem Siegel im Knauf vor einer Weile gestohlen und nun dazu benutzt, um ihm den Mord anzuhängen. Geneve ist sich nicht sicher, ob sie dem Mann trauen soll. Als sie jedoch einen Hilferuf ihrer Mutter erhält, reist sie gemeinsam mit Alessandro nach London, um die Spur der Täter aufzunehmen. Es beginnt ein gemeinsamer Kampf gegen das Böse. Geneve wird sich mit der Zeit bewusst, dass sie ihre Neutralität ablegen und Verantwortung übernehmen muss.

Mir hat Der Beginn gut gefallen. Insbesondere den Ansatz mit der Erzählerin empfand ich als erfrischend. Der Roman ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch sehr informativ und räumt dabei mit vielen falschen Vorstellungen vom Henkerberuf auf. Das Buch beginnt auf den ersten Seiten recht ruhig, dann fließen jedoch schnell Fantasy-Elemente ein und es entwickelt sich weiter zum Thriller und dann schließlich zum actionreichen Monster-Horror-Roman. Alles zusammen ergibt einen interessanten Genremix. Der Beginn ist nach einigen Einzelbänden endlich wieder ein Buch von Markus Heitz bei dem man sich auf Fortsetzungen freuen kann.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe