Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover Sand im Dekolleté deutsch

Der Westerwälder Kegelclub Die Wäller Rumkugeln sind im Urlaub auf Langeoog und als wäre die Stimmung noch nicht ausgelassen genug, gibt es auch noch Erikas sechzigsten Geburtstag zu feiern. In der Düne 13 fließt der Alkohol an diesem Abend in Strömen. Um Mitternacht gratulieren sie alle fleißig und Erika erhält Geschenke. Darunter auch ein großes Rubbellos, dessen Felder sie sogleich freilegt. Bis zu einer halben Million Euro könnten für sie drin sein. Ohne den anderen das Los zu zeigen, freut sich Erika lautstark über ihren Gewinn und lässt das Los in ihrem Dekolleté verschwinden.

Als der inzwischen auf Langeoog lebende Martin von Schlechtinger am nächsten Morgen wie üblich in der Nordsee baden will, schlägt seine Hündin an und führt ihn zur Leiche von Erika. Die Frau wurde offensichtlich erwürgt und am Strand liegen gelassen. Da Martin die Szene in der Düne 13 am Vorabend mitbekommen hat, greift er der Toten zwischen die Brüste, um nachzusehen, ob das Rubbellos noch da ist. In diesem Moment wird er von einer Touristin entdeckt und sogleich mit einem Elektroschocker überwältigt.

Glücklicherweise ist Martin mit der Inselpolizei befreundet und so fällt auch kein Verdacht auf ihn, als Lotta Dönges und Onno Federsen ihre Ermittlungen in dem Mordfall aufnehmen. Mit dem Kegelclub ist auch Kriminaloberkommissar a. D. Hans Peter Thiel angereist, der es sich nicht nehmen lässt, selbst ein wenig auf Spurensuche zu gehen. Schon bald kommt es zur Zusammenarbeit zwischen den Beamten.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Deutsche Ausgabe