Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv


Cover The Grim Reader englisch Brooklyn und Derek verbringen einige Wochen im Weingebiet, in dem Brooklyn aufgewachsen ist. Brooklyns Mutter Rebecca organisiert in diesem Jahr dort das erste Buchfestival und hat ihre Tochter für allerlei Buchbinde- und Restaurationsworkshops eingeplant. Als das frisch vermählte Paar eintrifft, leitet Rebecca gerade eine Sitzung des Organisationskomitees und sie werden Zeuge einer unschönen Szene. Der Investor Jacob Banyan droht mehreren der Anwesenden, da man ihn nicht bei dem Festival dabei haben möchte. Nach der Versammlung taucht Banyan noch einmal auf und wiederholt seine Gewaltandrohungen Rebecca gegenüber. Brooklyn und Derek nehmen das zum Anlass, die Familie zusammenzurufen und auszumachen, dass in den nächsten Tagen immer jemand in Rebeccas Nähe bleibt. In der Nacht erhalten die Beiden einen Anruf ihrer Mütter. Diese sind zusammen noch einmal los in den Konferenzraum, in dem die Versammlung stattfand und haben dort eine Leiche entdeckt. Sofort brechen Brooklyn und Derek auf, um ihren Müttern beizustehen. Vor Ort finden sie in einer Blutlache den Körper von Lawson Schmidt, der sich um die Finanzen des Buchfestivals gekümmert hat und wenige Stunden zuvor ebenfalls von Jacob Banyan bedroht wurde. Für Brooklyn steht der Täter somit fest. Wie das zentrale Buch des Festivals, Little Woman geht es auch in The Grim Reader vermehrt um Familienbeziehungen und es treten praktisch alle bisher eingeführten Verwandten und Freunde wieder auf.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe