Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Cover Little Black Book englisch

Bei der amerikanischen Buchbinderin Brooklyn aus San Francisco trifft ein altes Buch aus Schottland ein. Das ist erstmal nichts Ungewöhnliches für sie. Doch der signierten Erstausgabe von Rebecca liegt kein Begleitschreiben bei und ist an ihren Mann Derek adressiert. Dann steht plötzlich Claire vor ihrer Tür und ist auf der Suche nach Derek und einem Paket, das ihm ihre Tante geschickt hat. Brooklyn erinnert sich noch an Claire, der sie bei ihren Auftritten in der Antiquitätensendung This Old Attic am Set begegnet ist. Claires Fachgebiet waren damals historische Waffen. Sie ist gerade aus Schottland zurückgekehrt. Dort ist ihre Tante Gwyneth verschwunden. Kurz zuvor hat sie das Paket an Derek losgeschickt und Claire hofft, dass Derek ihr sagen kann, was mit ihrer Tante geschehen ist.

Derek kennt Gwyneth als Mitarbeiterin des britischen Geheimdienstes MI6 und ruft sogleich einige seine Kontakte bei den Sicherheitsbehörden an, damit diese sich auf die Suche nach Claires verschwundener Tante machen. Claire berichtet den Beiden unterdessen von der durchsuchten Wohnung in Schottland und ihren Verfolgern in San Francisco. Einer von diesen taucht in Brooklyns und Dereks Tiefgarage auf. Als Derek sich hinter begibt, um den Kerl zu stellen, findet er ihn ermordet mit einem antiken Messer neben seinem Auto liegen. Nachdem die Polizei sie verhört hat, wollen Derek und Brooklyn Claire nach Hause fahren, doch wie schon die Wohnung ihrer Tante wurde inzwischen auch Claires Wohnung auf den Kopf gestellt. Brooklyn ist sich sicher, dass die Täter hinter dem Buch her sind. Nach einer Nacht im Gästezimmer von Brooklyn und Derek fahren die Drei gemeinsam nach Dharma, um sich erstmal bei Brooklyns Familie vor Claires Verfolgern zu verstecken.

Doch auch hier sind sie nicht sicher. Es dauert nicht lange, da erfahren sie, dass man ihnen auf den Fersen ist. Nach einem Einbruch ins Haus von Brooklyns Eltern taucht der Täter am Haus von Dereks Eltern auf, in dem die Drei übernachten. Bevor er das Haus jedoch erreichen kann, wird auch er von einem Unbekannten mit einem antiken Messer ermordet. Um der Sache endgültig auf den Grund zu gehen, entschließen sie sich, nach Schottland zu reisen und dort selbst nach Tante Gwyneth zu suchen.

Little Black Book ist deutlich umfangreicher als die bisherigen Romane der Reihe, was vor allem an den zwei größeren Schauplätzen liegt. Im zweiten Teil finden sich dann einige Anklänge an das Gothic Novel Genre über das im Buch so viel geredet wird. Abgesehen von den Morden ist im Leben von Brooklyn und Derek inzwischen alles schon etwas übertrieben perfekt. Ein paar Schwierigkeiten könnten die Romane realistischer und interessanter machen.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren