Meine Bücherwürmer


Rezensionen Empfehlungen Autoren Reihen Tags Rezensionsarchiv

Cover Cytonic englisch

Nach ihrem verzweifelten Sprung ins Nirgendwo versucht Spensa zu ihrem Heimatplaneten zurückzuteleportieren. Doch dann hört sie den Hilferuf des Delvers gegen den sie kurz zuvor noch gekämpft hat. Er wird von den anderen Delvern im Nirgendwo aufgrund seiner neuen Individualität angegriffen. Spensa kommt ihm zur Hilfe. Kryptisch erzählt er ihr, dass sie am Rande des Nirgendwo lernen kann, wer sie ist. In der Hoffnung, dass sie ihre Freunde besser retten und den Krieg in der Galaxis schneller beenden kann, wenn sie ihre Fähigkeiten besser versteht, beschließt Spensa im Nirgendwo zu bleiben. Sie teleportiert aus dem zustandslosen Kern an dessen Rand und findet sich in einer grünen Dschungelwelt wieder.

Viel Zeit zum Umsehen bleibt ihr jedoch nicht, denn Piraten nehmen sie gefangen. Im letzten Moment reitet ein Abenteurer auf einem Dinosaurier in die Gruppe und rettet Spensa aus der Gefahr. Der Abenteurer stellt sich als Chet Starfinder vor und bietet an, Spensa auf ihrer Suche zu führen. Dazu muss sie Ruinen aufsuchen, die zum Pfad der Alten gehören und die Erinnerungen anderer Reisender mit cytonischen Fähigkeiten beherbergen. Die Delver wollen um jeden Preis verhindern, dass Spensa den Pfad erreicht und übernehmen die Körper von Kreaturen, die sich in ihrer Nähe aufhalten.

Das sind nicht die einzigen Gefahren, die im Nirgendwo auf die Beiden warten. Die Landschaft besteht aus schwebenden Inseln von denen keine der anderen gleicht. Es gibt keine Tageszeiten und man benötigt keine Nahrung oder Wasser. Dafür verliert man mit der Zeit immer mehr von seinen Erinnerungen. Chet altert nicht einmal und scheint schon seit Jahrhunderten hier zu sein. Spensa hat den Verdacht, dass es sich bei ihm um M-Bots ursprünglichen Piloten handelt, was sie äußerst misstrauisch macht.

Cytonic ist ein großes Abenteuer, das Spensa viel Freude bereitet und sie steckt die Leser damit schnell an. Im Nirgendwo kann sie ihre Träume ausleben und die Sorgen des Krieges rücken für eine Weile in den Hintergrund. Auf Spensas Reise werden einige neue Fragen aufgeworfen und gegen Ende des Buches werden erfreulicherweise auch viele dieser und vorheriger Fragen zufriedenstellend beantwortet.

Jetzt bei Amazon.de via Partnerlink kaufen: Original-Ausgabe